Wohn- und Geschäftshauses

Modernisierung eines Wohn- und Geschäftshauses

Bauherr

privat

Fertigstellung

2006

Errichtet wurde das Wohn- und Geschäftshaus 1932 als Reihenendhaus einer homogenen
Platzbebauung im Stadtteil Salza.  Zielstellung der Sanierung und Modernisierung von 1997 bis 2006 war die Revitalisierung und Umwandlung des Gebäudes zu einem Wohn- und Geschäftshaus mit zwei Wohnungen und einem Architekturbüro.

Die umfangreichen Baumaßnahmen, zum großen Teil auch in Eigenleistung des Bauherrn, erfolgten in Bauabschnitten nach einem Stufen- und Ablaufplan des Architekten. Bezüglich der Architektur und Baugestaltung bestand die Zielsetzung, im Wesentlichen das historische Erscheinungsbild der 1930er Jahre am Gebäude beizubehalten, aber neue Bauteile am Gebäude, wie z. B. die verglasten Loggien auf der Gartenseite, zeitgemäß und „im Dialog“ mit der vorhandenen Bausubstanz auszubilden. Vervollständigt wurden die Baumaßnahmen durch die Neugestaltung der Außenanlagen sowie die Errichtung eines Carports mit Abstellraum aus Stahl und Holz in zeitgemäßer Architektur.